Tom Kahn - Tibet Projekt - Fakten/Quellen

Fakten & Quellen


"Der Dalai Lama hat dem Westen nicht alles erzählt."


Der Stern berichtet in seiner Ausgabe Nr. 32 vom 30.7.2009 kritisch über den Dalai Lama. Das P.M. Magazin stellt in seiner Ausgabe vom August 2009 die Indizien über den vatikanischen Geheimdienst zusammen und bringt einen Beitrag zur deutschen Tibet-Expedition von 1938.

 

Stern Bericht - der Dalai Lama PM Bericht: der Dalai Lama


Der "gewaltfreie Widerstand" war ein Guerillakrieg, in dem Amerika und die CIA mitwirkten. Zwei Beispiele zu diesem zentralen Thema sind folgende Bücher (Quelle: Amazon):


Bild Bild




Die SS-Expedition von 1938 nach Lhasa und ein Filmplakat der Ufa (Quelle: Bundesarchiv Berlin):


bild



Das Swastika im früheren Erscheinungsbild des tibetischen Buddhismus. Links der Regent des 14. Dalai Lamas. Rechts ein Relief in Lhasa (Quelle: Bundesarchiv Berlin):





Links (Grün hinterlegte Zeilen führen durch anklicken zur entsprechenden Website)

Panorama Bericht vom 07.06.2012: "Der Dalai Lama und die CIA"

Panorama Bericht vom 20.11.1997: "Verklärt, verkitscht - Hollywood feiert den Dalai Lama"

CIA in Tibet. Die US-Dokumentation: "CIA in Tibet"

Darüber hinaus liefert das Internet weitere Eindrücke wie die folgenden Links und man kann Namen, Orte und ein Ereignisse überprüfen. Um tiefer in die Materie einzudringen und um historische und kulturelle Hintergründe zu verstehen, bieten sich die unten genannten Bücher an. In denen findet man auch das Kernstück des Tibetprojekts: den Tempel des Schreckens, den tibetischen Gokang.

Jeder Schlüsselbegriff im Roman führt über Google zu zahlreichen Bildern und Texten. Auch auf You Tube stehen kritische Berichte bereit. Es wurde hier nur eine willkürliche Auswahl getroffen, um den Einstieg zu erleichtern und eine Anregung zu liefern, sich "hineinzuklicken". Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass viele der auftauchenden Quellen und Websites bestimmte politische, religiöse oder ideologische Richtungen vertreten, die er in keinster Weise vertritt oder unterstützt. Ebenso ist die Seriosität oder Neutralität vieler Websites rund um das Thema Tibet teilweise fragwürdig. Das Tibetprojekt spiegelt sie in Ansätzen lediglich wieder, um zu zeigen, welche Denkarten in der Realität bzw. im Web vorkommen.

 

Fotos

Das Bild, das Decker Li Mai zeigt: Tibetischer Würdenträger mit Swastika

Plakat für den NS-Film "Geheimes Tibet"

Das Bild, das Li Mai findet: Dalai Lama mit rechtsnahem Anhänger Miquel Serrano

Aus dem Gespräch über Kaschmir: Buddha im griechischen Gewand (Gandhara)

Die Mail des Experten an Decker: Buddha mit rechtsdrehendem Hakenkreuz

Die rituelle Mordwaffe des "Killermönchs" im Roman: Ein Phurba

Vorlage für den "wilden Schamanen" aus dem Kampf im Kloster

Die Yamantaka Statue: Sexualität und Aggression im tibetischen Buddhismus

Die Uhr des ermordeten Professors, die Decker auf die richtige Spur bringt

 

Historisches

Die Expedition der Nazis von 1938 nach Lhasa

 

Der General überrascht Decker: Es gab einen Guerillakrieg in Tibet

Sir Reginald stellt den Friedensnobelpreis in Frage: Die CIA in Tibet

Li Mais Befunde gegen den Vatikan: Christliche Mönche in Tibet

Aus dem Expertengespräch: Jesus in Kaschmir

Zum Epilog: Richard Wagner und der Buddhismus

 

Kritische Meinung: V.Trimondi

Hitler und Buddhismus

Das Dritte Reich und Tibet

Sexualiät und Tantra im Tibetischen Buddhismus

Der Schatten des Dalai Lamas

 


Kritische Videobeiträge auf You Tube:

Das Feudalsystem des alten Tibets

Abteilung Ahnenerbe und SS-Expedition nach Tibet

 

 

Literatur

Die zwei Autobiographien des Dalai Lamas

  • Mein Leben und mein Volk. Die Tragödie Tibets, München 1962
  • Das Buch der Freiheit, Bergisch Gladbach 1990

Tibets Geschichte

  • Melvyn Goldstein: A history of modern Tibet
  • Helmut Hoffman: Die Religionen Tibets. Bon und Lamaismus in ihrer geschichtlichen Entwicklung
  • Erwin Erasmus Koch: Auf dem Dach der Welt. Tibet. Die Geschichte der Dalai Lamas
  • Michel Peissel: The secret war in Tibet
  • Hugh Richardson: Tibet and its History
  • David Shelgrove: A cultural History of Tibet
  • Giuseppe Tucci: Die Religionen Tibets
  • Westermann: Großer Atlas zur Weltgeschichte (Historisches Kartenmaterial)
  • Pedro Carrasco / The American Ethnological Society: Land and Polity in Tibet

Aus der "Bibliothek" von Dr.Decker. Hier kann man seine Ansätze nachverfolgen und vertiefen.

  • Kurt Eißler: Todestrieb, Ambivalenz und Narzißmus
  • Mario Erdheim: Die gesellschaftliche Produktion von Unbewußtheit
  • Sigmund Freud: Das Unbehagen in der Kultur
  • Sigmund Freud: Die Zukunft einer Illusion
  • Sigmund Freud: Massenpsychologie und Ich-Analyse
  • Sigmund Freud: Warum Krieg?
  • Herbert Markuse: Triebstruktur und Gesellschaft
  • Michel Foucault: Wahnsinn und Gesellschaft
  • Ludwig Feuerbach: Das Wesen der Religion